Komische Kellner

Das Spiel mit den falschen Kellnern (Marlies Kataya, Res Graf, Barbara Stehli, Beatly Mühlemann, Nina Brunner) beginnt während dem Apéro - leise und versteckt. Keiner Ihrer Gäste soll schon am Anfang bemerken, dass etwas nicht stimmt. Nur ein sanftes Befremden da und dort über das Verhalten einer Kellnerin.

Das Tuscheln untereinander kann losgehen: «Hast du diesen Kellner gesehen, das gibt's doch nicht!» Mit der Zeit werden unsere Aktionen grösser, lauter, schriller - der Spass beginnt.

Selbstverständlich stören wir den von Ihnen gewünschten Ablauf des Abends nicht. Im Vorfeld findet eine genaue Abklärung mit Auftraggeber und Gastrobetrieb statt.

Die Spieldauer beträgt 2½ bis 3 Stunden.

Feedback

«Wir haben euch für unsere Jubiläumsmitgliederversammlung als versteckte Kellnerinnen engagiert. Knapp 100 Gastrosophinnen waren vor Ort und ihr habt es fertig gebracht, jede einzelne zu begeistern! Wir haben geschmunzelt, Tränen gelacht und uns in diversen Frauengeschichten wieder erkannt. Ihr ward einfach Hammer! Herzlichen Dank für die sensationelle Unterhaltung.»
Monica Giger, Gastrosophinnen Schweiz, Juni 2018

«Hiermit möchte ich mich für den Einsatz der komischen Kellnerin "Betty" (Marlies Kataya) an meinem Geburtstagsfest vom letzten Samstag (12.08.2017) herzlich bedanken.Sie war "de HAMMER". Die Figur der "etwas unbedarften Kellnerin Betty", ist grandios und hat für meinen Anlass sehr gut gepasst. Sie spielt diese Rolle so authentisch, dass es wirklich am Anfang einfach nur etwas peinlich daherkommt – bis dann mehr und mehr klar wird, dass da vermutlich etwas Anderes dahintersteckt ... »
Marianne Straub, 12.08.2017

«Ihr habt mit eurem Können und eurer Professionalität aus meinem 50igsten ein ganz besonderes Fest gemacht. Ganz herzlichen Dank dafür! Meine Gäste waren begeistert von dem Überraschungseffekt und den zahlreichen Lachern, die ihr eingebaut habt. Die Stimmung war von der ersten Minute an top! Viele Gags während dem Apero und dem Essen habe ich ja gar nicht mitbekommen, sondern erst unter Schmunzeln und Lachen von den Geladenen im Nachhinein erfahren. Genau so habe ich es mir gewünscht: ein Fest, von dem man noch lange sprechen wird! :-)»
Corinne Born, 15.04.2017

«Ein super Auftritt! Alle waren sehr begeistert. Noch heute wird von Ihnen geredet. War wirklich super wie Sie das gemacht haben. Wir können sie einfach nur weiterempfehlen. Der Abend wird uns allen noch lange in sehr guter Erinnerung bleiben.»
Stefano Di Pasqua, Personalleiter LIPO Einrichtungsmärkte AG, Dezember 2016

«Sogar ich bin anfänglich darauf 'hereingefallen' und konnte nicht alle richtigen und falschen Kellner auseinanderhalten. Wir haben viele viele positive Feedbacks erhalten. Alle waren einstimmig der Meinung, das war das Beste Jahresessen, das wir je hatten.»
Christina Berli, altra vista gmbh Schwerzenbach

«Ich wollte nur kurz danke sagen. Es war suuuuper lustig, einfach dank Euch ein gelungener Abend. Vielen, vielen, vielen Dank. War sich nicht das letzte Mal.»
Valeria Schmid, Abfallcenter Beringen

«Ihr habt mit euren Einlagen einen grossartigen Beitrag zur Unterhaltung gebracht. Marlies, deine strenge Saalordnung mit den Jacken hat beim Einen oder Anderen für erhöhten Blutdruck gesorgt, andere ahnten schneller dass da etwas nicht stimmen kann. Res, sei es als Kellner der zwischendurch auch etwas essen wollte oder als Koch mit dem Glas in der Hand, deine Verkleidung und Gags sind gut angekommen, insbesondere die herz-zerreissende Abschiedszene. Wir können Euch bestens weiter empfehlen.»
im Namen des OK-Teams der Feuerwehr Uitikon, Werner Steudler

«GANZ HERZLICHEN DANK, ich hab selten an einem Sommerfest von uns so gelacht und geschmunzelt und erstaunte Gesichter gesehen. Ich habe von vielen Leuten die Rückmeldung erhalten, dass das eine sehr gute, gelungene Idee war und Herr Schertenleib tut uns heute noch leid! Einige Leute, fanden es ein bisschen komisch, dass man für ein Sommerfest des externen Psychiatrischen Dienstes, "psychiatrisch auffällige Menschen" einstellt und waren dann sehr erleichtert, als Sie das Schauspiel auflösten. Es war einfach herrlich.»
Nathan Keiser, Psychiatrischer Dienst EPD Baden

«Herzlichen Dank für Euren gelungenen Auftritt als Chef de Service und Kellner/Koch an unserem MitarbeiterInnen-Essen vom letzten Freitagabend. Wir haben viel gelacht über die gelungene Unterhaltung. Schlussendlich haben es ja dann alle gemerkt, dass Ihr nicht echt gewesen seid. Die Stimmung wurde durch Euere Comic aufgeheitert und es gab viel zu tuscheln und zu diskutieren. Jemand hat gesagt: 'Das finde ich super, es sprechen mal nicht alle vom Geschäft.' Genau so muss es ja sein.»
Bea Schmied, Ilgenhalde